1046502

Intels Light Peak womöglich in neuem Macbook Pro

22.02.2011 | 09:33 Uhr |

Womöglich schon in dieser Woche wird Apple neue Modelle des Macbook Pro vorstellen, nicht zuletzt weisen schwindende Vorräte im US-Handel darauf hin

Intel Light Peak
Vergrößern Intel Light Peak

Wie Cnet spekuliert , könnte Apple erstmals Intels neue Peripherieschnittstelle Light Peak - wenn auch unter anderem Namen - in seine Rechner einbauen. Light Peak soll Peripherie aller Art wie Speicher und Monitore mit dem Rechner verbinden und dabei Datenübertragungsraten bis zu 10 Gbps auf Strecken bis zu 100 Metern garantieren, wie Intel zuletzt auf der CES verraten hat. Erste Geräte, die noch auf Kupferdrähten basieren, sollen noch in der ersten Jahreshälfte 2011 erscheinen, versprach damals der Chip-Herstelller. Glasfasertechnologie werde erst verzögert folgen, weswegen der Name " Light Peak " zunächst ein wenig verwirrend klingt. Light Peak will nicht mit Schnittstellen wie USB 3.0 konkurrieren, sondern diese ergänzen.

Besonders interessant: Apple hat bereits ein Patent angemeldet, das einen Stecker mit Glasfaserverbindung zeigt. Laut diesem Antrag sitzt diese optische Leitung im Magsafe-Stecker des Netzteils mobiler Macs. Was Apple damit vorhat, ist nicht klar, möglicherweise könnte man damit beispielsweise ein Dock für den Schreibtisch verbinden, um zum Beispiel seine externen Festplatten so mit dem Macbook zu verbinden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1046502