1958831

Lumafit misst körperliche und mentale Fitness

18.06.2014 | 10:00 Uhr |

Mens sana in corpore sano, könnte das Motto des Kickstarter-Projekts Lumafit sein: Gesunder Geist in gesundem Körper. Per Ohrclip-Sensor will Lumafit den physischen wie mentalen Fitnesszustand messen.

Lumafit überwacht laut Entwicklern den Fortschritt von Übungen zuhause oder im Fitnesszentrum und gibt Rückmeldungen für die Leistungsfähigkeit etwa bei Sit- oder Push-Ups und vielen anderen sportlichen Betätigungen bis hin zu Aktivitäten auf dem Fahrrad oder Cross-Trainer und anderen Geräten, dies insbesondere im Hinblick auf die Herzfrequenz. Dazu verfügt der Lumafit als so genanntes ”Hearable”, den man über der Ohrmuschel befestigt, über spezielle Sensoren am Ohrclip. Über Bewegungssensoren für die drei Raum-Achsen kann er zudem Bewegung, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch messen. Die Überwachung der Herzrate basiert auf optischen Lichtsensoren, die die Unterschiede des Hämoglobins im Blut über dessen Sauerstoffsättigung und den unterschiedlich ausgestrahlten Wellenformen einschätzen. Dies soll genauso präzise sein, wie das Messen der Herzfrequenz über einen Brustgurt, versprechen die Entwickler.

Dazu kommen drei spezielle Apps für Aktivitäten bei Sport und Gymnastik, für das Heimtraining und den Kalorienverbrauch sowie für Einheiten zehnminütigen meditativen ”Zen”-Atmens inklusive Bio-Feedback. Die Verbindung zwischen App und Smartphone geschieht über Bluetooth Classic 2.1, ein über Mikro-USB wiederaufladbarer Akku mit laut Anbieter 6 Stunden Laufzeit und einer Reichweite von 30 Metern ist integriert. Auf Kickstarter  ist die Aktion mit über 1000 Unterstützern beendet , eingenommen wurden über 100.000 US Dollar, erforderlich waren 60.000 US-Dollar. Die Apps gibt es sowohl für iOS - wie auch Android-Geräte . Die Auslieferung soll im Oktober dieses Jahres beginnen. Der Normalpreis für den Lumafit-Sensor wird bei über 100 US-Dollar liegen, Unterstützer erhalten das Gerät günstiger. Außerdem gibt es ein spezielles Developer Pack inklusive Sensor und SDK für 300 US-Dollar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1958831