918565

Lindows-OS Professional in Vorbereitung

19.01.2004 | 12:04 Uhr |

Während zwischen dem Software-Giganten aus Redmond und dem Anbieter des Linux-Desktops Lindows-OS Lindows.com weiterhin ein Rechtsstreit um den Markennamen und Distributionsfragen tobt, bereitet letzterer mit einer "Professional"-Version seinen Einstieg in das Profi-Geschäft vor.

Bekannt geworden ist die Desktop-Oberfläche von Lindows-OS zuletzt besonders über die Verbreitung auf Walmart-PCs. In der Tat ist die Ähnlichkeit der Linux-Version frappierend, wie schon ein einfacher Screenshot belegt. Lindows-OS 4.5 ist für PCs ab einem Intel-Pentium mit 800 MHz als CD-Version bereits ab 30 US-Dollar verfügbar und bietet über sein eigenes CNR Warehouse im Internet speziell angepasste Software - darunter etwa Star Office 7 - an. Laut einem Bericht des Online-IT-Magazins eWeek will das Unternehmen Microsoft jetzt auch im Business-Bereich Paroli bieten und vermutlich in der zweiten Jahreshälfte Lindows-OS Professional auf den Markt bringen. Dieses ist nach den Worten von Lindows.com-Chef Michael Robertson nach wie vor Desktop-orientiert, ermögliche aber für professionelle Anwender und Geschäftskunden, die an verschiedenen Computern am selben Projekt arbeiten, eine einfache Abgleichung ihrer Daten unter einer bei Bedarf praktisch identischen Arbeitsoberfläche. Außerdem soll die "Click-N-Run"-Technologie für Lindows-OS die einfache Installation identischer IT-Arbeitsumgebungen auf Hunderten von PCs per Mausklick ermöglichen, entsprechende Bandbreite vorausgesetzt. Über den Preis und die spezifischen Hardware-Systemanforderungen ist noch nichts bekannt.

Info: Lindows.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
918565