972892

Linotype aktualisiert Font Explorer

09.07.2007 | 17:44 Uhr |

Mit einer langen Liste an Neuerungen und Verbesserungen stellt Linotype die neue Version 1.2 des Schriftmanagers Font Explorer X vor: Neu sind Plug-ins für die aktuellen Adobe-Versionen InDesign und Illustrator CS3, aber auch die Plug-ins für QuarkXPress liegen in einer aktualisierten Version vor.

Die Software kann nun das Importdatum und eine detaillierte Vorschau aller Schriften anzeigen. Im Bereich der Bedienung lassen sich einige neue Optionen einstellen: Aktiviert man eine Schrift, lässt sich zugleich die ganze zugehörige Sammlung aktivieren. Und man Sets aus allen Schriften erstellen, die in einem Dokument vorkommen. Schriften lassen sich nun auch nach Verkäufer und nach Label sortieren. Font Explorer X 1.2 löscht auf Wunsch den Schriftenzwischenspeicher von QuarkXPress 8 und kommt mit Adobes CS3-Schiften im Font-Ordner des Systems zurecht. Zahlreiche weitere kleine Neuerungen und Verbesserungen lassen sich beim Hersteller einsehen. Die Software ist kostenlos, Linotype finanziert sie über eine Anbindung an den hauseigenen Online-Store für Schriften.

0 Kommentare zu diesem Artikel
972892