1015299

Germanys Next Typo-Topmodell

13.03.2009 | 16:32 Uhr |

Auf Basis der DIN-Schrift 1451 zeigt sich die neue DIN Next als 25 Schnitte starke moderne Version für viele Einsatzbereiche.

© Hersteller

Seit 1936 erscheinen Hinweisschilder in den Bereichen Technik und Verkehr in einer genormten Schrift, die in der DIN-Norm 1451 festgelegt ist. Diese Schrift ist etwa von Ortsschildern und Straßenschildern vertraut, ältere Semester kennen sie noch von den KFZ-Kennzeichen.

© Linotype

Da die Schrift mittlerweile auch außerhalb rein technischer Bereiche verwendet wird, haben die ursprünglich vorhandenen Schnitte Mittelschrift und Engschrift nicht mehr ausgereicht. Daher ist der Nachfolger DIN Next in den Schnitten Ultra Light, Light, Regular, Medium, Bold, Heavy und Black erhältlich. Jeder Schnitt liegt nicht nur normal, sondern auch condensed und kursiv vor, außerdem hat Akira Kobayashi , unter dessen künstlerischer Leitung auch diese Schrift entstand, die neuen Schnitten mit Kapitälchen, Mediävalziffern und anderen typografische Details versehen.

Die Schrift ist zu einem Preis von etwa 80 Euro pro Schnitt erhältlich, zur Einführung gibt es so genannte Value Packs , in denen man mehrere oder alle Schnitte der neuen Schrift deutlich günstiger einkauft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1015299