924824

Linsen aus Keramik

02.08.2004 | 11:31 Uhr |

Kein noch weiter veredeltes Glas, sondern eine transparente Keramik bietet der japanische Kamerahersteller Casio als Lösung für die Miniaturisierung im Fotobereich.

Die weltweit erste Keramiklinse ermöglicht im Vergleich zum konventionellen Glas-Zoom eine Verkleinerung der Baugröße um gut 20 Prozent. Vor allem Digitalkameras im Kreditkartenformat sollen von dieser Entwicklung profitieren.
Grundlage für die neue Obektivgeneration ist die transparente Keramik Lumicera der Firma Murata. Es zeichnet sich durch die gleiche Lichtdurchlässigkeit wie optisches Glas aus, weist aber eine deutlich höhere Festigkeit und eine bessere Lichtbrechung auf. In Zusammenarbeit mit Casio wurde Lumicera weiter veredelt und der Polierprozess für die digitale Fotografie optimiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
924824