1841389

Livesound-Mixer Mackie DL1608 und DL806 mit Lightning-Anschluss

17.10.2013 | 08:31 Uhr |

Audiozubehör-Hersteller Mackie hat die beiden neuen Versionen seiner digitalen Livesound-Mixer DL1608 und DL806 angekündigt. Beide Modelle verfügen über einen Apple Lightning-Anschluss.

Die beiden neuen Mischpulte der DL-Serie erlauben das direkte Docking von iPad (4. Generation) und iPad Mini (bei Verwendung des neuen iPad Mini Tray-Kits). Obwohl beide iPad-Varianten die DL Mixer mittels der Mackie Master Fader-App drahtlos steuern können, hat das direkte Docken laut Hersteller seine Vorteile: So lassen sich zwei Kanäle direkt mit dem iPad mitschneiden oder Audio aus nahezu jeder App über den DL-Mixer abspielen.

Die digitalen Livesound-Mixer der DL-Serie definieren das Live-Mischen neu, schreibt der Anbieter Mackie weiter, indem die intuitive und mobile Nutzung von iPad, iPhone oder iPod Touch mit der Leistungsfähigkeit digitaler Mischpulte kombiniert werde. Zudem sollen die Onyx Mic-Preamps und die Qualität von 24-Bit Cirrus Logic AD/DA-Konvertern den DL-Mixern ”unvergleichbare Soundqualität” verleihen. Die nahtlose Einbindung der iPad Steuerung gestatte die Kontrolle des Mixes von jedem Punkt im Raum. Die Einbindung von bis zu 10 drahtlosen Geräten erlaube es, dass Musiker beispielsweise ihren Monitormix auf der Bühne selbst einstellen können. Die Mackie Master Fader Control-App findet man mit einem iPad im App Store (ab iOS 5.1), die Mackie My Fader Control-App für iPhone und iPod Touch ist ebenfalls als kostenloser Download im App Store erhältlich (ab iOS 6.0).

Zum drahtlosen Betrieb wird ein WLAN-Router benötigt. Für die Playback-Funktion muss die jeweilige iPad-App Hintergrundmusik wiedergeben können. Die neuen DL1608 und DL806 mit Apple Lightning-Anschluss werden Mackie zufolge derzeit produziert, die ersten Geräte befinden sich gerade in der Auslieferung zu Händlern und Vertrieben auf der ganzen Welt, so der Hersteller. Weitere Informationen zu den digitalen Livesound-Mixern der DL-Serie und aktuelle Infos zur DL-Serie inklusive eines Major-Updates der Master Fader-App gibt esauf der Homepage des Anbieters.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1841389