2111190

Logic X 10.2 beinhaltet jetzt Alchemy

26.08.2015 | 12:30 Uhr |

Apple wertet die Audio-Software Logic Pro X mit dem Synthesizer Alchemy und der direkten Anbindung an Apple Music auf.

Anfang 2015 hatte Apple die renommierte Softwarefirma Camel Audio übernommen , jetzt ist ihr Hauptprodukt Alchemy ein Teil von Logic Pro X. Der Synthesize r, der einzeln etwa 200 Euro kostete, bietet verschiedene Tongeneratoren und richtet sich an Sounddesigner. Über 3000 Presets aus den Bereichen Dance, Hip-Hop, Rock und Film helfen beim Einstieg, eine 14 GB große Sample-Bibliothek gehört zum Lieferumfang. Soundbearbeitung bietet Alchemy ebenfalls, in Form von Presets steht er auch der App Main Stage zur Verfügung. Die aktualisierte Logic Remote App für iOS wird ebenfalls unterstützt.

Das Update auf Version 10.2 bringt noch Vielzahl an Neuerungen für Logic, so ist jetzt der Export an Apple Music Connect möglich, der Cloud-Dienst Gobbler wird unterstützt, ebenso das Force Touch Trackpad. Außerdem gibt es tausend neue Apple Loops, eine Vielzahl kleiner Verbesserungen bei der Bedienung und Optimierungen bei der Performance und Stabilität. Eine vollständige Liste der Neuerungen ist hier verfügbar . Apple Logic Pro X ist für 200 Euro im App Store verfügbar, Mindestsystemanforderung ist OS X 10.9.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2111190