924419

Logitech kann erneut punkten

22.07.2004 | 12:00 Uhr |

Der schweizerisch-kalifornische Peripheriespezialist Logitech hat für sein Ende Juni abgeschlossenes erstes Fiskalquartal einmal mehr überzeugende Zahlen vorgelegt.

Das in Romanel-sur-Morges beheimatete Unternehmen legte beim Umsatz von 218 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum um 22 Prozent auf 267 Millionen Dollar zu. Seine Bruttomarge steigerte Logitech von 27,8 Prozent im vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf 34,1 Prozent, den höchsten in der Firmengeschichte in einem ersten Quartal erzielten Wert.

Unterm Strich steht ein Nettogewinn von 18,9 Millionen Dollar oder 39 Cent pro Aktie, ein Plus von 231 Prozent gegenüber den 5,7 Millionen Dollar oder zwölf Cent je Anteilschein im Berichtszeitraum des Vorjahres. Das operative Ergebnis betrug 21,6 Millionen Dollar nach 7,9 Millionen Dollar im Vorjahresquartal. Der Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit stieg von elf Millionen Dollar vor Jahresfrist auf aktuell 55 Millionen Dollar. Für das gesamte Geschäftsjahr hat Logitech seine Prognose von elf Prozent Umsatzplus sowie 15 Prozent mehr operativem Gewinn bekräftigt. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
924419