912936

Logo für Fink

16.06.2003 | 13:01 Uhr |

Fink braucht ein Gesicht. Das Open-Source-Projekt, das unter der Leitung des deutschen Entwicklers Max Horn mit Unterstützung der Co-Leader Benjamin Reed und Dave Morrision steht, sucht nach einem eigenen Logo.

Das Projekt hat sich zum Ziel gesteckt, Software, die unter Unix,  Solaris oder FreeBSD laufen auf den Mac zu portieren und diese als kohärente Distribution Anwendern zur Verfügung zu stellen ( :siehe Exklusiv-Interview mit Max Horn ).
Macwelt unterstützt das Open-Source-Projekt und ruft deshalb seine Leser und alle Interessierten dazu auf, aktiv mitzuwirken und ein Logo für die Fink-Gemeinde zu entwickeln. Ähnlich dem roten Teufel des Darwin-Projektes oder dem Gimp-Männchen soll sich das Fink-Logo dazu eignen, sowohl online als auch den Ansprüchen von Print-Medien zu genügen. So dass sowohl eine RGB-, als auch CMYK- und S/W-Umsetzung nötig ist. Es sollte sich eignen im Großformat auf DIN A0 skalierbar zu sein als auch im Kleinformat Briefköpfe oder Visitenkarten zu zieren. Der Vogel Fink muss nicht unbedingt im Logo vorkommen, hier ist der Ideenreichtum der Grafiker gefragt. "Alle Stilarten sind erlaubt - von Graffiti über Comic bis hin zu Fotos", wie Fink-Pressesprecher David Höhn erläutert. Er hat eine Checkliste zusammengestellt, anhand derer sich die Fink-interne Jury die eingesandten Vorschläge durchsieht und den endgültigen Gewinner festlegt:

Ist das Logo 3-dimensional darstellbar?

Ist das Logo auch bei extremer Verkleinerung noch gut lesbar?

Wirkt das Logo auch bei extremer Vergößerung noch optisch?

Kann man das Logo in schwarz/weiß (Strich) umsetzen?

Sind bei dem Logo nur notwendige Farben verwendet worden?

Bemerkt man im Logo bei spontaner Betrachtung einen Blickfang?

Passt die Schrift des Logos zur Branche?

Ist das Logo wettbewerbsrechtlich unanfechtbar (wichtig!)?

Ist das Logo aus der Ferne gut erkennbar?

Ist das Logo aus der Nähe gut erkennbar?

Ist das Logo einprägsam? (extrem wichtig)

Der Wettbewerb läuft 6 Wochen auf den Seiten der Macwelt ( www.macwelt.de ). Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, daran teilzunehmen. Die Vorschläge sollten direkt an die Redaktion per E-Mail ( redaktion@macwelt.de ) möglichst als TIFF und PDF-Datei gesandt werden. Bitte geben Sie in der Betreffzeile "Fink Logo" an. Wir leiten die Vorschläge an die Fink-Gemeinde weiter. Die eingesandten Vorschläge werden wir während des Wettbewerbs in unserer Bilder-Galerie veröffentlichen und unter den Gewinnern Prämien verlosen. Wir wünschen allen viel Spaß und hoffen auf rege Teilnahme. Sie unterstützen damit direkt die Open-Source-Gemeinde, die sich für die Macintosh-Plattform einsetzt!


Das Team der Macwelt

0 Kommentare zu diesem Artikel
912936