1045411

AVM bringt Fritz-Box mit LTE

27.01.2011 | 07:25 Uhr |

Router-Hersteller AVM macht seine Fritz-Box-Reihe fit für den mobilen Datenfunk der vierten Generation (LTE)

AVM Fritz Box
Vergrößern AVM Fritz Box

Auf der Computermesse CeBIT in Hannover (1. bis 5. März) zeigt das Unternehmen nach eigenen Angaben die Box 6840 LTE, die über die UMTS-Nachfolgetechnologie Internetverbindungen aufbauen kann. Rechner werden mit dem Router drahtlos per n-Standard-WLAN oder mit dem Netzwerkkabel (Gigabit-Ethernet) verbunden.

Über einen USB-2.0-Anschluss lassen sich Speichermedien und Drucker ins Heimnetzwerk einbinden. Außerdem agiert die Fritz-Box als DECT-Basisstation für bis zu sechs Schnurlostelefone. Einen Preis für die 6840 LTE nannte AVM zunächst nicht. LTE wird vorrangig in ländlichen Gebieten ausgebaut, wo kein Breitbandinternet per DSL oder Kabel verfügbar ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045411