935317

Longhorn als 'Betriebssystem für die nächsten 10 Jahre'

18.04.2005 | 11:05 Uhr |

Ein Redakteur des PC Magazine erhielt Gelegenheit, einen tieferen Blick auf das für nächstes Jahr erwartete Windows Longhorn zu werfen und beschreibt die wichtigsten Ziele der Microsoft-Entwicklung.

Michael J. Miller vom PC Magazine durfte sich eine frühe Entwicklung von Longhorn genauer anschauen und mit dem Microsoft-Entwicklungsmanager Jim Allchin sprechen. Demzufolge ist man bei Microsoft überzeugt, dass Longhorn, wenn es voraussichtlich 2006 auf den Markt kommt, "die Betriebssystemplattform für die nächsten 10 Jahre" werde.

Laut Allchin fokussiert man auf insgesamt sechs Ziele, darunter "dass es schlicht funktioniere" (It just works) und sicher sei. Die dann neu ins Betriebssystem integrierte Volltext-Suchmaschine spielt dabei eine wesentliche Rolle. Es gebe sogar Ordnerfenster, die aus der Taskbar heraus langsam anschwellen und umgekehrt wieder schrumpfen - ganz wie bei Mac-OS X, wie Miller einräumt. Außerdem soll Longhorn einfach einzurichten und zu warten sein. Über solche revolutionären Ziele muss man sich wirklich Gedanken machen, mit einer ersten Beta-Version von Longhorn ist im Sommer dieses Jahres zu rechnen. Der neue Mac-OS X 10.4 Tiger, der alle diese Bedingungen bereits erfüllen sollte, gibt es übrigens schon ab Ende nächster Woche. Mehr zu Longhorn am Samstag im Macwelt-Wochenendmagazin.

Info: ABC-News

0 Kommentare zu diesem Artikel
935317