921150

Longhorn kommt 2006 - funktionsreduziert

13.04.2004 | 16:00 Uhr |

Der Windows-XP-Nachfolger Longhorn soll offenbar in der ersten Jahreshälfte 2006 auf den Markt kommen.

Am Freitag kündigte Microsoft an, nicht länger an ursprünglich geplanten Funktionen festzuhalten, um den Erscheinungstermin des Betriebssystems nicht weiter zu verzögern. Erst Ende März ließ Chief Software Architect Bill Gates auf dem Gartner-Symposium "ITxpo 2004" verlautbaren, dass die Implementierung technischer Neuerungen im Windows-XP-Nachfolger Longhorn wichtiger als der Starttermin sei. Das Betriebssystem werde notfalls erst nach 2006 auf den Markt kommen (Computerwoche.de berichtete). Laut Greg Sullivan, Lead Product Manager für Windows, will Microsoft an wesentlichen Verbesserungen festhalten, die geplanten Beschneidungen beträfen keine Kernkomponenten. Sullivan wollte zwar nicht verraten, welche Features auf der Strecke bleiben, Experten vermuten aber, dass es Probleme bei der Entwicklung des Dateisystems "WinFS" (Windows File System) gibt, das das seit Windows NT gebräuchliche NTFS (New Technology File System) ablösen soll. So könnten geplante Netzfunktionen wegfallen.

Laut Microsoft ist das WinFS neben der Grafik-Engine "Avalon" und der Web-Services-Architektur "Indigo" eine wesentliche Säule der Betriebssystementwicklung. Die nun wegfallenden Funktionen sollen im Longhorn-Nachfolger "Blackcomb" realisiert werden. Blackcomb war als Nachfolger von Windows Server 2003 geplant, als die Microsoft-Strategie noch getrennte Produktlinien für Server- und Client-Entwicklungen vorsah.

Ein Grund für die Verzögerungen in der Entwicklung des XP-Nachfolgers und die jetzt damit verbundenen Funktionsreduzierungen liegt in der Entwicklung des Service Pack 2 für Windows XP. Um die geplanten neuen Security-Funktionen in den Bereichen Netzwerk, E-Mail, Browser und Speicher fertigstellen zu können, wurden die mit Longhorn beschäftigten Entwickler abgezogen.

Microsoft wird im Mai auf der Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) in Seattle eine im Vergleich zu der im Oktober 2003 vorgestellten Variante erweiterte Preview-Version von Longhorn zeigen. Außerdem wird auch die neue Roadmap für das Betriebssystem erwartet. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
921150