896238

Lucent handelt Vergleich zu Aktionärsklagen aus

31.03.2003 | 10:09 Uhr |

Der amerikanische Telekom-Ausrüster Lucent Technologies hat einen Vergleich zur Beilegung aller anhängigen Aktionärsklagen ausgehandelt. Dies gab das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss (Ortszeit) bekannt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 568 Millionen Dollar (530 Mio Euro). Sie sollen in bar sowie in Form von Lucent-Aktien und -Bezugsrechten gezahlt werden. Die Aktionäre hatten dem Unternehmen, dessen Aktien nach dem Telekom-Boom abgestürzt waren, falsche Angaben zum Geschäftsverlauf vorgeworfen und Entschädigung verlangt. Insgesamt waren 54 Aktionärsklagen anhängig. Lucent wird im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres eine Sonderbelastung von 400 Millionen Dollar oder elf Cent je Aktie verbuchen. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
896238