871609

Lycos Europe geht an die Börse

15.02.2000 | 00:00 Uhr |

Das Internet-Portal Lycos Europe will noch im
ersten Halbjahr 2000 an die Börse. «Die Kapitalerhöhung wird die
Mittel zur Finanzierung unserer zukünftigen Wachstumsstrategie
liefern», sagte Lycos Europe-Chef Christoph Mohn am Montag zur
geplanten Notierung am Neuen Markt in Frankfurt. Das finanzielle
Volumen des Börsengangs liege zwischen 300 und 500 Millionen DM.

Das Lycos Netzwerk (Gütersloh) soll durch ein Joint Venture mit
bekannten Internet-Marken wie den Suchmaschine Fireball und HotBot
weiter gestärkt werden. Die Deutsche Bank und Goldmann, Sachs & Co
bringen bis zu 20 Prozent des Unternehmens an die Börse. Weitere
Details der Neuemission sind noch nicht bekannt geworden.

Lycos Europe ist mit Webseiten in elf Sprachen europaweit präsent.
Bisher gehören der US-amerikanischen Muttergesellschaft Lycos Inc 50
Prozent des Unternehmens. 31,1 Prozent gehören der Bertelsmann AG,
Christoph Mohn besitzt die restlichen 18,9 Prozent.

dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
871609