868819

Lycos Mail: 3GB Speicherplatz und beliebig große Dateianhänge

03.08.2006 | 15:15 Uhr |

Lycos bietet Anwendern ab sofort ein kostenloses Mailpostfach mit einer Speicherkapazität von 3 GB an. Als weiteres Schmankerl erlaubt der Dienst das Versenden von Mails mit beliebig großen Dateianhängen.

Lycos Mail
Vergrößern Lycos Mail

Lycos peppt seinen Webmail-Dienst gehörig auf und bietet ab sofort jedem Anwender statt wie bisher magere 5 MB nun bis zu 3 GB Platz für seine Mails an. Damit übertrumpft Lycos den Konkurrenten Google-Mail von Google, wo derzeit rund 2,75 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Bei Yahoo Mail liegt das Limit bei derzeit 1 GB und bei Microsofts Hotmail bei 250 MB.

Um sich von der Konkurrenz abzuheben, geht Lycos allerdings noch einen Schritt weiter und erlaubt den Anwendern, beliebig große Dateianhänge mit ihren Mails zu verschicken. Zum Vergleich: Bei Google-Mail, Hotmail und Yahoo dürfen Dateianhänge maximal 10 MB groß sein. Das werbefinanzierte Lycos Mail bietet zudem einen Spam-Filter und überprüft eingehende Mails vor der Zustellung auf Viren.

Lycos Mail packt allerdings nur Dateien mit einer Größe von bis zu 20 MB als Anhang in eine Mail. Bei größeren Dateien erhält der Empfänger in der Mail einen Link, über den er den Anhang herunterladen kann. Lycos lagert die großen Dateien automatisch auf seine Download-Server aus. Eine solche Datei kann dann insgesamt 10 Mal heruntergeladen werden. Der Download ist nur innerhalb von 30 Tagen möglich.

Mit der hohen Speicherkapazität von 3 GB will Lycos den neuen Anforderungen Rechnung tragen, die Anwender an einen Webmail-Dienst haben. Laut Angaben von Lycos wollen Anwender vermehrt große (Medien-)Dateien mit anderen Anwendern austauschen. Seien es Videos, Bilder oder Musik. Vor allem junge Anwender, die bisher noch keinen Webmail-Dienst nutzen, sollen für das neue Lycos Mail begeistert werden. Lycos spricht dabei von der "iPod-Generation".

Wer sich bei Lycos Mail anmeldet, der erhält eine Mailadresse in der Form [Benutzername]@lycos.com. Nach und nach soll der Dienst weiter ausgebaut werden. Später im Jahr soll eine Ajax-Oberfläche hinzugefügt werden. In einem Punkt hat Google-Mail allerdings weiterhin die Nase vorne: Der Google-Dienst bietet seinen Anwendern an, Mails auch per POP3 abzurufen. Das ist bei Lycos Mail nur beim kostenpflichtigen Zugang vorgesehen. Dieser ist für jährlich 5,95 US-Dollar erhältlich und bietet als weiteren Vorteil, dass sich Anwender nicht einmal im Monat blicken lassen müssen und dass nirgends Werbebanner eingeblendet werden. Beim Gratis-Angebot von Lycos Mail wird das Mail-Postfach gelöscht, wenn sich ein Anwender innerhalb von 30 Tagen nicht einloggt.

Lycos Mail

0 Kommentare zu diesem Artikel
868819