881894

Lycos kauft Wired Digital

09.10.1998 | 00:00 Uhr |

Der Verzeichnisanbieter Lycos kauft wohl das letzte Überbleibsel der in San Francisco ansässigen Gruppe Wired Ventures: Für Anteile im Wert von 83 Millionen US-Dollar soll Wired Digital zu Lycos wechseln. Das Flaggschiff von Wired Ventures, die Zeitschrift Wired, hatte im Mai dieses Jahres die New Yorker Advanced Publications (New Yorker, Vogue, Cosmopolitan, et cetera) erworben.

Nach Aussage von Bob Davies, einem der Verantwortlichen bei Lycos, soll der Kauf die Stellung des Unternehmens als Medienunternehmen festigen. Vor allem wolle man von den etablierten Wired News und dem Lifestyle- Web-Magazin Hot Wired profitieren und beide unter ihren Namen weiterführen. Die Suchmaschine Hotbot, die pro Monat von rund vier Millionen Besuchern genutzt wird, soll mit Lycos eigener Suchmaschine verschmelzen.

Lycos rangierte im August in den USA auf Rang vier der am häufigsten besuchten Internet-Sites, will jedoch offensichtlich den Rivalen Yahoo, Excite und Infoseek noch Kunden abwerben. Dazu hat das Unternehmen in diesem Jahr schon diverse andere Firmen, die Web-Services und Content anbieten, gekauft. Da Wired-Besucher eine besonders kauffreudige Internet-Klientel darstellen, hat Lycos übrigens gleich noch E-Commerce-Verträge mit den Online-CD- und Buchshops CDnow sowie Barnes and Noble angeleiert. mbi

0 Kommentare zu diesem Artikel
881894