876374

Lycos macht doppelt soviel Verlust wie Umsatz

21.02.2001 | 00:00 Uhr |

Die Markteinführung neuer Produkte hat dem
Internet-Portal Lycos Europe (Gütersloh) in der ersten Hälfte des
Geschäftsjahres 2000/2001 Verluste in Höhe von 116,9 Millionen Euro
beschert. Die Verluste vor Steuern und Abschreibungen seien von 17,4
Millionen Euro auf fast 117 Millionen Euro (rund 229 Millionen DM)
geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Lycos wolle
jedoch im Geschäftsjahr 2003/2004 die schwarzen Zahlen erreichen.

Das Internet-Portal hat damit mehr als doppelt so viel Verlust wie
Umsatz gemacht, obwohl die Umsätze in der ersten Hälfte des laufenden
Geschäftsjahres um 320 Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum des
Vorjahres auf 57,1 Millionen Euro gesteigert worden seien. Lycos
wolle sich künftig geographisch weiter ausbreiten sowie neue Marken,
Dienstleistungen und Produkte entwickeln und einführen, hieß es.

Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben seine Attraktivität für
Werbetreibende und Geschäftspartner für den elektronischen Handel
deutlich erhöht, sagte der Firmensprecher weiter. Bis Dezember 2000
sei die Zahl der täglichen Seitenabrufe auf 1,5 Milliarden gestiegen.
Damit sei Lycos europäischer Marktführer. Um das Wachstum zu
finanzieren, stehen den Angaben zufolge 449 Millionen Euro an
liquiden Mitteln zur Verfügung.
dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
876374