1794078

Lytro-Lichtfeldkamera ab Mitte Juli in Deutschland erhältlich

10.07.2013 | 10:28 Uhr |

Lange mussten Fotofans auf die Lichtfeldkamera Lytro warten. Nun erscheint die innovative Hardware endlich auch in Deutschland.

In den USA ist die Lichtfeldkamera Lytro bereits seit März 2012 im Handel erhältlich. Hiesige Fotofans mussten sich lange gedulden, doch mit dem 15. Juli steht nun endlich auch ein Verkaufsstart für Deutschland, Österreich und die Schweiz fest.

Innovativ ist die Kamera, da sie ganze Lichtfelder erfassen kann. Dadurch kann auch nach der eigentlichen Aufnahme der Fokus beliebig verändert werden. Wurde beispielsweise die Wiese im Hintergrund scharf gestellt, so kann daheim am PC wieder die Blume im Vordergrund ins Zentrum gerückt werden.

Der Preis der Kamera, die eher an einen Laserpointer erinnert, fällt mit 479 Euro recht hoch aus. Einen Blitz bietet das Gerät leider nicht. Neu für den europäischen Markt ist die Lytro Mobile App für iPhone oder iPod. Damit können die Schnappschüsse auch unterwegs per WLAN von der Kamera geladen und in sozialen Netzwerken geteilt werden.

Foto & Video: Was bringt die Zukunft für Fotografie und Film?

Lytro richtet sich an kreative Fotografen. Für Profis bietet die Lichtfeldkamera aber zu wenige Einstellungsmöglichkeiten. Auch das Display ist sehr klein, körnig und im Sonnenlicht kaum zu erkennen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1794078