912350

MCI muss 500 Millionen Dollar Strafe zahlen

20.05.2003 | 11:10 Uhr |

Der in MCI umbenannte Telekomkonzern WorldCom hat sich mit der US-Börsenaufsicht außergerichtlich auf die Zahlung eines Bußgeldes in Höhe von 500 Millionen Dollar wegen Bilanztricksereien geeinigt.

Das teilte MCI am Montagabend in New York mit.  SEC und MCI hatten Monate lang über die Höhe des Strafgeldes verhandelt, nachdem sich beide Seiten im vergangenen November in der zivilrechtlichen Wertpapierbetrugs-Klage der Aufsichtsbehörde auf einen Vergleich geeinigt hatten. Nach Bilanzbetrügereien im Umfang von bis zu 11 Milliarden Dollar befindet sich WorldCom im Insolvenzverfahren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
912350