1053378

Java löst Adobe Reader als Top-Angriffsziel ab

25.10.2010 | 12:00 Uhr

Wie das Microsoft Malware Protection Center (MMPC). Berichtet, ist das beliebteste Angriffsziel derzeit Java.

Kritische Sicherheitsluecken in Java
Vergrößern Kritische Sicherheitsluecken in Java

In den letzten Monaten hat das MMPC einen drastischen Anstieg der Angriffe auf Java beobachtet. Laut Holly Stewart wurden sei Mitte des Jahres zirka sechs Millionen Angriffs-Versuche aufgezeichnet. Diese versuchen drei ältere Java-Lücken auszunutzen. Somit überflügelt Java in Sachen beliebtestes Angriffsziel den ehemaligen Spitzenreiter Adobe Reader um Längen.

Stewart spekuliert , dass Java so beliebt ist, weil es (JRE) wie Adobe Reader auf fast jedem PC installiert ist. Allerdings würden die meisten Anwender Java weniger Beachtung schenken als Java. Ebenso sei der automatische Update-Mechanismus in Adobe Reader ein weiterer Grund, warum sich Cyberkriminelle auf Java zu stürzen scheinen. Sicherheits-Experte Brian Krebs kommt zu einem ähnlichen Schluss . (jdo)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053378