894912

MMS: Fast jeder kennt's, kaum einer macht's

17.12.2002 | 10:29 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Die uferlosen Werbefeldzüge der Netzbetreiber zeigen Wirkung: Laut "Mobile-Service-Monitor"-Umfrage von TNS Emnid wissen nur noch drei Prozent der Bundesbürger noch nichts mit dem Begriff "MMS" (Multimedia Messaging Service) anzufangen - vor zehn Wochen waren es noch acht Prozent. Was aber nicht heißt, dass der Umsatz-Hoffnungsträger auch tatsächlich genutzt würde: Gerade 0,9 Prozent der von Emnid Befragten nehmen mit ihrem Handy Fotos auf und verschicken diese.

Populärster Mobilfunkdienst ist laut TNS Emnid weiterhin der gute alte Short Message Service (SMS), auch wenn hier die Nutzung leicht rückläufig war: 53 Prozent der Teilnehmer verschickten pro Woche wenigstens eine Textbotschaft (im September 2002 waren es noch 59 Prozent); 62 Prozent der Befragten empfingen mindestens eine SMS pro Woche (minus sieben Prozent gegenüber September 2002). (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
894912