931706

MP3tunes ohne DRM

04.02.2005 | 14:40 Uhr |

Der Gründer von MP3.com und heutige Chef der Linux-Company Linspire Michael Robertson startet mit MP3tunes eine neue Musikdownloadplattform.

Anders als die Konkurrenz von Apple und Microsoft will MP3tunes Dateien ohne digitalen Rechte-Management (DRM) anbieten und setzt auf das bewährte Format MP3. Zum Start umfasst die Bibliothek des Anbieters mehrere hunderttausend Stücke von Künstlern unabhängiger Labels, einzelne Tracks kosten 88 Cent, ganze Alben sind für 8,88 Dollar zu haben. Die herunter geladenen Songs sind uneingeschränkt auf Computern und MP3-Playern nutzbar und lassen sich beliebig oft brennen. Den Vorteil von MP3 sieht Robertson darin, dass Kunden die freie Wahl haben, welches System und welchen Player sie benutzen. "Ich will keine Welt, auf der jedes meiner Geräte ein Obst-Logo trägt", erklärt der Gründer mit einem Seitenhieb auf Apple. Robertson hofft, dass auch große Musiklabels trotz des fehlenden DRM ihre Kataloge bald über MP3tunes anbieten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
931706