923338

MTV-Mutter Viacom übernimmt Viva

24.06.2004 | 11:10 Uhr |

Der US-Medienriese Viacom mit dem Musiksender MTV übernimmt den Kölner Konkurrenten Viva."Deutschland ist der größte Kabel- und Satellitenmarkt der Welt außerhalb den USA", sagte der Präsident von MTV Networks International, Bill Rhoedy, am Donnerstag in Frankfurt.

"Wir sehen in diesem Markt enormes Wachstumspotenzial. Viva wird uns in Deutschland und Europa voranbringen. "
Viacom habe von Großaktionären bereits 75,8 Prozent der Anteile an der Viva Media AG gekauft, bestätigte Rhoedy. "Wir wollen 100 Prozent besitzen und haben deshalb ein Übernahmeangebot gemacht." Viacom biete 12,65 Euro je Viva-Aktie. Bei dem Kauf handle es sich um die größte Akquisition, die Viacom jemals getätigt habe. In Medienberichten war ein Preis von knapp 310 Millionen Euro für das Paket genannt worden.
Kartellrechtliche Probleme sieht der Vizepräsident von MTV Networks Europe, Simon Guild, nicht. "Da befürchten wir nichts." Der Kauf steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Viacom erwarb zudem vom Medienkonzern Time Warner 49 Prozent an der Viva Plus Fernsehen GmbH. «Dies ist eine private Transaktion, deshalb wird der Preis nicht genannt», sagte Guild.
Ziel sei es, dem deutschen Publikum künftig ein breiteres Programm anzubieten. Dazu gehöre ein Angebot aus Kabelfernsehen, Internet und anderen Media-Plattformen, die künftig miteinander kombiniert würden, erklärte Guild.

0 Kommentare zu diesem Artikel
923338