946816

MW Expo: Apples Pro-Apps laufen nicht auf Mac Book und iMac

12.01.2006 | 13:14 Uhr |

In seiner Keynote hatte es Apples CEO Steve Jobs bereits angedeutet: Wer die Pro-Applikationen Final Cut Pro, DVD Studio Pro, Motion, Soundtrack Pro, Logic Pro oder Aperture verwendet, kann die bestehenden Versionen nicht auf dem neuen iMac und dem MacBook Pro laufen lassen.

Die Rosetta-Umgebung unterstützt keine der Pro-Applikationen unter der Intel-Version von Mac OS X. Erst ein Crossgrade für 49 US-Dollar (Logic Express 29 Dollar), das am 31. März erscheinen soll, enthält entsprechende Universal Binaries, die dann auch auf den Intel-Macs laufen. Selbst Aperture könne man derzeit noch nicht auf den neuen Rechnern verwenden, obwohl die Anwendung bereits nach der Bekanntgabe des Intel-Switches auf den Markt kam. Für Aperture soll das Universal-Update dafür auch kostenlos sein, versicherte Robe Schoeben, Apples Vice President of Applications Marketing, gegenüber macnews.de . (chr)

0 Kommentare zu diesem Artikel
946816