931074

MW-Knowhow: Word

18.01.2005 | 14:10 Uhr |

Word hilft dem Anwender mit einer Reihe von automatischen Korrekturfunktionen. Diese abzuschalten, geht aber leider gar nicht automatisch, sondern in händischer Kleinarbeit.

Sieht ein Text plötzlich anders aus, als man ihn eingetippt hat, waren die automatischen Formatierungsfunktionen von Word am Werk. So macht das Programm standardmäßig aus jeder URL einen anklickbaren Link, fängt nach einem Punkt mit einem Großbuchstaben an, formatiert einen einzeiligen Text nach einer doppelten Zeilenschaltung als Überschrift oder wandelt einen Stern in einen Punkt um und rückt den Text ein. Auch in anderen Fällen kommt Word dem Anwender automatisch zur Hilfe. So korrigiert das Programm Tippfehler, setzt beim Löschen, Ausschneiden und Einsetzen von Text die Leerzeichen korrekt und sorgt dafür, dass Anführungszeichen korrekt formatiert sind.
Einige dieser automatischen Funktionen sind eher lästig, andere hilfreich. Zum Glück muss man sich nicht mit den Voreinstellungen begnügen, die die Programmierer festgelegt haben, sondern kann diese verändern und dem eigenen Geschmack anpassen. Was ebenfalls für die automatische Rechtschreibkontrolle und Grammatikprüfung bei der Texteingabe gilt. Wer lieber erst nach dem Schreiben einen Text korrigiert, schaltet die automatische Prüfung aus.

Einstellungen ändern

Zusätzlich zur Steuerung über die Vorgaben bietet Word 2004 bei einigen automatischen Formatierungen ein Einblendmenü, über das sich Einstellungen vornehmen lassen. Dies ist beispielsweise bei der Korrektur von Tippfehlern, dem Einfügen von Text oder dem automatischen Formatieren von Listen der Fall. Ein Klick auf das im Text angezeigte Symbol öffnet das Menü, in dem man die Formatierung oder Korrektur rückgängig machen oder auch ganz deaktivieren kann. Um die Einstellungen für die automatischen Formatierungen in Word vorzunehmen, muss ein Dokument geöffnet sein. Sonst sind weder die Vorgaben noch das Menü "Extras" zugänglich. Die Änderungen wirken sich aber nicht nur auf das aktuelle Dokument aus, sondern auf das Programm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
931074