938161

Mac-Alternative zu Open Office ins Leben gerufen

23.06.2005 | 16:58 Uhr |

Der Softwareanbieter Planamesa Software und die Neo Office-Gemeinschaft stellen mit Neo Office /J 1.1 eine eigens für Mac OS X entwickelte Version des Open Office-Pakets vor.

Das Softwareunternehmen Planamesa Software hat in Zusammenarbeit mit der Neo Office-Gemeinschaft das Office-Paket Neo Office/J 1.1 entwickelt. Bei diesem Programm handelt es sich um eine eigens für Mac OS X 10.2. und höher konzipierte Version des Open Office-Pakets. Mit Hilfe dieser Software sollen sich Corel Word Perfect- und Microsoft Office-kompatible Word-, Präsentations- und Grafikanwendungen lesen und bearbeiten lassen.

Neo Office erlaubt es auch, erzeugte Dateien als PDF, HTML, Flash, Word, Excel sowie Power Point abzuspeichern. Neben lateinischen Schriftbildern unterstützt das Office-Pakte auch asiatische, sowie Schriften, die von rechts nach links gelesen werden.

Darüber hinaus soll sich Neo Office 1.1 problemlos in Mac OS X integrieren lassen. Typische Mac-Funktionen wie der Standard Mac OS X Installer oder die Kompatibilität mit Mac Email-Clients stehen somit auch unter Neo Office 1.1 zur Verfügung. Neu hinzugekommen ist auch „Neo Light“, ein Plug-in für die neue Mac OS X 10.4 Suchfunktion „Spotlight“.

Neo Office 1.1 können Anwender auf der Website von Planamesa kostenlos laden. Weitere Informationen zu diesem Produkt bekommen Sie auch bei Neooffice.org .

0 Kommentare zu diesem Artikel
938161