1045593

Die ersten Schritte im Mac App Store

01.02.2011 | 17:24 Uhr |

Zweimal mit der Maus klicken und man hat neue Software auf dem Mac. Der Mac App Store funktioniert prima. Falls man findet, was man sucht und der Preis akzeptabel ist. Einige Details sind aber noch offen

Icon Mac App Store
Vergrößern Icon Mac App Store
© Apple

Der Preisknüller kommt von Apple: Im Mac App Store erhält man die Fotosoftware Aperture für 63 Euro; das ist rund ein Drittel des bisherigen Preises für die Software (im Pappkarton). Folgerichtig steht Aperture an der Spitze der Liste mit den umsatzstärksten Apps im neuen Mac App Store.

So kommt die Software für den Store auf den Mac

Apple hat - zu unserer Überraschung - die Software App Store in das Update für Mac-OS X 10.6.6 eingebaut. Das hat Vor- und Nachteile: Gut ist, dass auf den meisten Macs die Installation völlig reibungslos und automatisch abläuft. Wer Mac-OS X 10.6.6 installiert hat, findet das Symbol für App Store im Dock direkt neben dem Symbol für den Finder.

Die Kehrseite dieser Installationsart ist, dass man mit älteren Macs (alle Modelle mit Power-PC-Prozessor) den App Store nicht nutzen kann. Andererseits ist dieser Effekt möglicherweise gewollt: Alle Apps, die derzeit im Mac App Store erhältlich sind, sind so programmiert, dass sie nur auf Macs mit Intel-Prozessoren funktionieren.

Ausgeschlossen vom Store ist man aber auch mit Mac-OS X 10.5: Das Programm App Store lässt sich nicht einfach von einem aktuellen Mac auf einen anderen kopieren. Es fehlen dann einige Hintergrunddateien, die zusammen mit Mac-OS X 10.6.6 im Betriebssystem installiert werden (konkret im Ordner "/System/Library/PrivateFrameworks/CommerceKit.framework").

0 Kommentare zu diesem Artikel
1045593