1047622

Entwickler: Camino wohl vor dem Aus

31.03.2011 | 12:52 Uhr |

Der alternative, wie Firefox auf Mozilla basierende Internet-Browser Camino soll noch in Version 2.1 erscheinen, danach wird wohl Schluss sein. Grund: Mozilla unterstützt nicht mehr länger die Einbettung von Gecko in andere Browser.

Für manche Macianer war (und ist) Camino, vormals Chimera, lange Zeit eine Alternative für den softwareseitigen Webzugang auf Apple-Rechnern, war doch der freie, auf der von Mozilla bereitgestellten Gecko-Rendering-Engine basierende Browser zum Beispiel durch seine Schlüsselbund-Integration besser an den Mac angepasst als Firefox. Derzeit wollen die Entwickler Camino mit der Version 2.1 noch an die Gecko-Engine 1.9.2 wie in Firefox 3.6 aufschließen, danach könnte Schluss mit der Weiterentwicklung sein. Als Grund führt Stuart Morgan auf dem Camino-Blog an, dass Mozilla die Einbettung neuerer Gecko-Versionen in andere Browser nicht mehr aktiv unterstützen werde und der Aufwand für die ehrenamtlichen Camino-Entwickler zu hoch werde. Ein Umstieg auf das Webkit wie in Safari sei zwar vielversprechender, aber aufgrund der aufwändigen Schritte dorthin ebenfalls kaum machbar. Sicherheits- und Stabilitätsupdates für Camino 2.1 soll es aber weiterhin geben, so lange Mozilla dies auch für Gecko 1.9.2 respektive Firefox 3.6 tue.

Info: Camino Blog

0 Kommentare zu diesem Artikel
1047622