1039182

Google Chrome springt auf Version 6

03.09.2010 | 09:55 Uhr |

Seit zwei Jahren ist der Google-Browser nun auf dem Markt, anfangs noch nicht für den Mac. Jetzt erschien das Update auf die neue Versionsnummer 6 synchron für Mac, PC und Linux.

Schneller, aufgeräumter und mit mehr Funktionen präsentiert sich die aktuelle Vollversion des Google-Browsers, der gleich Safari auf der Rendering-Engine Webkit basiert. So soll Java Script mit der Chrome Javascript-Engine V8 um 15 Prozent flotter laufen, und es gibt endlich eine Autofill-Funktion, die sich in den Einstellungen justieren lässt, optional einschließlich der Kreditkartennummer.

Die Omnibox (Adress- und Suchzeile) haben die Entwickler ebenso überarbeitet wie das Schraubschlüssel-Menü, in dem sich nun zentral alle Optionen und Tools finden. Das Page-Menü ist dafür verschwunden. Ab sofort kann man auch Erweiterungen und die Autofill-Einträge synchronisieren, und der hauseigene PDF-Reader lässt sich über die Adresszeile mit "about:plugins" sowie im Hauptfenster dann mit "Chrome PDF Viewer: aktivieren" einschalten. Die aktuelle Mac-Version gibt es nur für Intel-Macs ab Mac-OS X 10.5 auf der Download-Site für Google Chrome.

Info: Google Chrome Mac

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039182