894528

Mac Giro unterstützt BTX-Nachfolger

22.11.2002 | 12:30 Uhr |

München/Macwelt- Konnte man als Mac-Anwender vor einer Woche noch davon ausgehen, dass ab Januar 2003 Online-Banking über das BTX-Protokoll nicht mehr möglich sein wird, sieht die Lage nun wieder anders aus. Denn Med-i-bit - Entwickler der Online-Banking-Software Mac Giro - wird in Zusammenarbeit mit Fun Communications das bisher nur für Windows verfügbare Transport/S-Protokoll auf das Mac-OS-Betriebssystem portieren. Mit Hilfe dieses Protokolls lässt sich dann weiterhin auf den BTX-Service von T-Online zugreifen. Damit können Kunden derjenigen Banken, die wie die Postbank oder die Apotheker- und Ärztebank die Alternative HBCI nicht anbieten, weiterhin ihre Bankgeschäfte mit Mac Giro erledigen. Zudem eröffnet sich für Mac-Anwender die Möglichkeit, zukünftig auch über eine DSL-Verbindung die Bankgeschäfte per BTX zu erledigen, was bisher nicht möglich war. Mitte Dezember soll Mac Giro 4.5 nach Aussage von Med-i-bit verfügbar sein. Wie bisher unterstützt das Programm sowohl BTX als auch HBCI. Das Update der Vollversion wird 29 Euro kosten, das Update für Mac Giro Light 19 Euro. th

Info Med-i-bit Telefon 04 0/5 54 95 70 Web :www.med-i-bit.de/Software/MacGiro/

0 Kommentare zu diesem Artikel
894528