926062

Mac-Logo nur noch für OS X-Support erlaubt

01.09.2004 | 13:28 Uhr |

"The transition is over": Gebetsmühlenhaft wiederholt die Apple diese Formel bei jeder Keynote. Jetzt werden Nägel mit Köpfen gemacht, denn Entwickler reiner Classic-Software dürften ab Oktober nicht mehr das Mac-Logo verwenden.

Nur wer eine nativ unter Mac-OS X laufenden Software schreibt, die natürlich auch noch auf den klassischen Betriebssystemen funktionieren kann, darf die Kompabilität durch das Icon sichtbar machen. Bisher reichte es noch, dass ein Programm in der Classic-Umgebung funktionstüchtig war.

Logischerweise fällt durch die diese Eingrenzung auch das ehemalige Zusatzlogo "Build for OS X" weg. Apple betont in diesem Zusammenhang, dass alle Produktverpackungen und Werbematerialien, die durch die neue Regelung nach dem Stichtag keine Logo-Lizenz mehr haben, trotzdem verkauft und veröffentlicht werden dürfen, sofern sie noch vor dem 30. September hergestellt wurden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
926062