1027807

Erste Hinweise auf Mac-OS X 10.7 aufgetaucht

19.11.2009 | 11:18 Uhr |

Erste Anzeichen zeigen, dass Apple bereits an Version 10.7 von Mac-OS arbeitet. Dies ist keine Überraschung, doch die konkreten Hinweise zeigen auch, dass die Entwicklung noch in der Anfangsphase steckt.

Mac OS X 154_112
Vergrößern Mac OS X 154_112

Mac-OS X 10.6 Snow Leopard ist gerade seit drei Monaten auf dem Markt und hat bereits zwei Updates erhalten, nu sind erste Hinweise auf den Nachfolger Mac-OS X 10.7 aufgetaucht, berichtet MacNN. Ein Eintrag im Changelog der Mac-OS-X-Entwickler über die Überarbeitung des launchd-Frameworks lasse darauf schließen. Darin heißt es unter anderem: "< rdar://problem/7386864> 11A47: SecurityAgent no longer visible via Accessibility." Die Nomenklatur lässt darauf schließen, dass die Entwickler schon seit einigen Wochen an Mac-OS X 10.7 arbeiten. Die erste Zahl eines Builds steht für die Version des Betriebssystems, so stand die 9 für den Leoparden und die 10 für Snow Leopard - 11 dürfte den Nachfolger bezeichnen. Der Buchstabe bezieht sich auf die zweite Stelle hinter dem Komma, "10C" also für Mac-OS X 10.6.2, die letzte Zahl für die fortschreitenden Builds.

Spekulationen über Mac-OS X 10.7 können also langsam ins Kraut schießen, nachdem Apple sich bei Snow Leopard meist auf die Verbesserung bestehender Funktionen konzentriert hatte, sind für 10.7 wieder größere Neuerungen zu erwarten. Der Erfolg des iPhone und Microsofts Windows 7 dürften Apple dazu bewegen, dem Betriebssystem mehr Multitouch-Fähigkeiten zu verpassen. In Apples Produktzyklus ist für neue Betriebssysteme etwa alle 18 bis 24 Monate Platz, vor dem Frühjahr 2011 dürfte Mac-OS X 10.7 nicht zu erwarten sein. Erste Details zum neuen Betriebssystem wird Apple wohl auf der WWDC im Sommer 2010 nennen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1027807