1041027

10.7 Lion bekommt iOS-Scrollbalken

22.10.2010 | 12:40 Uhr |

Ohnes es ausdrücklich zu erwähnen, hat Apple gezeigt, dass die Oberfläche von Mac-OS dem iOS ähnlicher wird. Die blauen Aqua-Scrollbalken werden bald ganz verschwinden.

mac os x lion
Vergrößern mac os x lion

Das Gerüchteblog Appleinsider hat bemerkt, dass Apple bei der Keynote mehr gezeigt hat, als bei der Präsentation erklärt wurde. Bei Apples zukünftigem Betriebssystem, Mac-OS 10.7 Lion , gibt es offenbar weitere neue Parallelen zum iPhone-System iOS. Der blaue Scrollbalken, der Mac-OS-Nutzer seit Mac-OS 10.0 begleitet, ist dann Geschichte. Stattdessen soll dann offenbar nur noch situationsabhängig ein schmaler grauer Scrollbalken eingeblendet werden – ganz wie beim iPhone.

Beim Programmstart sieht man zunächst keinen Scrollbalken.
Vergrößern Beim Programmstart sieht man zunächst keinen Scrollbalken.

Auf den Beispielbildern zu 10.7 Lion sieht man ebenfalls keine Scrollbalken in den Programmfenstern. Bei der Live-Demo auf der Keynote konnte man bei einigen Programmen sehen, wie die Zukunft aussehen soll. Als Craig Federighi die Details in Lion zeigt, konnte man beispielsweise beim Mac App Store sehen, dass dort zunächst kein Scrollbalken zu sehen ist, obwohl das Programmfenster mehr als den sichtbaren Inhalt enthält. Erst als Federighi scrollte, tauchte der schmale iOS-Scrollbalken auf.

Als Federighi scrollt, blendet sich der graue iOS-Balken ein.
Vergrößern Als Federighi scrollt, blendet sich der graue iOS-Balken ein.

Bei anderen Programmen unter Lion war dies in der Demo auf der Keynote nicht so konsequent umgesetzt. Pages und iTunes zeigten dort unter Lion noch ihre bisherigen grauen oder blauen Scrollbalken.

Info: Apple Insider

0 Kommentare zu diesem Artikel
1041027