879194

Mac-OS-Web-Server billig und gut

18.09.1997 | 00:00 Uhr |

Die Business Research Group hat im Juni dieses Jahres eine Studie über Web-Server bei 277 US-Unternehmen veröffentlicht. Danach liegen Apples Workgroup-Server mit der Server-Software Webstar in fast allen Kategorien vor den Konkurrenzprodukten Netscape Fastrack unter Unix, Microsoft Internet Information Server unter Windows NT und O`Reilly Website unter Windows 95.

Die Marktforscher weisen besonders auf die niedrigen Installations- und Personaltrainingskosten des Mac-Servers hin, darüber hinaus koste es weniger eine Internet-Seite auf dem Mac zu erstellen oder den Mac-Server reparieren zu lassen. In konkreten Zahlen heißt das: Pro Mitarbeiter kostet es rund 150 Dollar, einen Mac-Server einzurichten und zu unterhalten. Demgegenüber kostet der Netscape-Server 300 Dollar, bei Microsoft muß man 580 Dollar veranschlagen und bei der O`Reilly-Software 610 Dollar. Auffällig sei außerdem, daß Firmen mit Mac-OS-Intranet-Servern dort mehr Dokumente vorrätig halten und mehr Mitarbeiter diese lesen, als bei allen anderen Server-Systemen in der Umfrage. Die Studie wurde von Apple gefördert und ist im Internet unter applenet.apple.com/text/server_study.html herunterladbar. wm

0 Kommentare zu diesem Artikel
879194