930126

Mac-OS X 10.3.7 im Härtetest

17.12.2004 | 16:37 Uhr |

Es ist gerade einen Monat vergangen, seit Apple ein Update für Mac-OS X geliefert hat - am Mittwoch folgte eine weitere Aktualisierung.

17,1 MB ist die kleinstmögliche Fassung, die nur über "Systemeinstellungen > Software-Aktualisierung" erhältlich ist; die Standardfassung, die auch als Download im Browser erhältlich ist, umfasst dagegen 26,4 MB. Wer nicht wenigstens 10.3.6 installiert hat, muss sich dagegen auf einen Download von 98 MB gefasst machen.

Die Beschreibung, die Apple dem Update mitgibt, ist diesmal recht aussagekräftig:
- keine abgeschnittenen Dateinamen beim Speichern auf Appletalk-Server
- Open-GL-Darstellung verbessert und ATI- und Nvidia-Grafikkartentrreiber erneuert
- manche Firewire-Festplatten lassen sich jetzt endlich nutzen; bessere Kompatiblität mit Firewire-Audio-Schnittstellen wie Edirol FA-101
- Veränderungen am Betriebssystem, die das Programm Vorschau beschleunigen sollen
- enthält die vorigen Sicherheitsupdates

ACHTUNG! Apple empfiehlt nachdrücklich, externe Firewire-Festplatten VOR dem Update abzumelden (in den Papierkorb zu ziehen), die Kabelverbindung zu trennen und erst dann die Installation zu beginnen. Außerdem gilt wie immer: Von wichtigen Daten sollte man vor dem Update eine Sicherheitskopie anlegen. Während des Updates sollten keine Programme außer dem Finder laufen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte sich ab- und wieder anmelden und unmittelbar nach der Eingabe des Kennwortes für die Anmeldung die Umschalttaste drücken und halten, bis der Finder inklusive Schreibtisch komplett geladen ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
930126