972834

Mac-OS X 10.4: Feintuning an der Benutzeroberfläche

09.07.2007 | 12:19 Uhr |

Apple unterstützt mit dem Update auf iTunes 7.3 nicht nur das iPhone (wir berichteten), auch an der Benutzeroberfläche hat der Hersteller gearbeitet. So hat das Blog ThinkMacUK einige Verbesserungen im Detail festgestellt, die kosmetischer Natur sind und der Benutzerfreundlichkeit der Software zuträglich sein sollen.

Die Benutzeroberfläche von Mac-OS X 10.4 steht immer wieder in der Kritik der Anwender: Sie sei nicht mehr einheitlich und verwirre durch unterschiedliche Formen und Farben der Bedienelemente. Den Brushed-Metal-Look hat Apple in einzelnen Applikationen, aber noch nicht überall durch neutrale Aqua-Elemente ersetzt. iChat und Safari beispielsweise setzen noch immer auf das gebürstete Metall. iTunes 7.3 zeigt die Bemühungen Apples, für eine einheitlichere Darstellungsweise zu sorgen. Weiter geht Apple aber erst im kommenden Oktober: Auf der WWDC 2007 hat Steve Jobs angekündigt, die Brushed-Metal-Oberfläche fallen zu lassen - ein Schritt in Richtung mehr Einheit.  

iTunes 7.3: Redesign im Kleinen

ThinkMac UK fasst zusammen: Der schwarze Hintergrund in der Musik-Liste ist einer kontrastreicheren Darstellung in Blau gewichen. Zudem passt sich die überarbeitete Oberfläche wieder mehr dem "Look & Feel" von Mac OS X an. Hat der Anwender in den Voreinstellungen Graphit anstatt Blau gewählt, berücksichtigt iTunes das nun ebenfalls: Die blaue Darstellung wird dezent grau. Auch die Tasten des Menüs am linken unteren Rand, beispielsweise die Auswahl der Shuffle-Funktion, ist jetzt klarer abgegrenzt. Hier hat Apple den Kontrast der einzelnen Tasten erhöht und die Trennlinien klarer hervorgehoben. Ist einer dieser Tasten aktiv, leuchtet das Symbol in plastischem Blau. Die Menü-Darstellung in den Abspiel-Listen kann der Benutzer jetzt ebenfalls einfacher anpassen. Dazu hat Apple die aktive Fläche um die Trennlinie herum um rund fünf Pixel erweitert: Der Anwender muss nicht mehr genau auf die schmale Linie klicken. Eine neue "Sync"- Taste in den iPod-Voreinstellungen erlaubt jetzt zudem das schnelle Synchronisieren eines angeschlossenen iPods. Bislang konnte das der Benutzer nur über Ablage /iPod synchronisieren oder das Kontextmenü bewerkstelligen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
972834