944384

Mac-OS X 10.4 im Profi-Einsatz

16.11.2005 | 08:00 Uhr |

In diesem Sonderheft zeigen wir nicht nur, wie man mit Mac-OS X praktisch allegängigen Serverdienste einrichtet (File, Mail, Print, Web, WebDAV und so weiter),sondern wie man sein System konfiguriert, schützt, wartet, in ein gemischtes Netzeinbindet, beschleunigt und vieles mehr. So haben Sie alle Informationen, die manzum professionellen Einsatz eines Macs benötigt, kompakt in einem Heft gebündelt.

Profi-Guide Mac-OS X
Vergrößern Profi-Guide Mac-OS X

Doch damit nicht genug: Damit es auch wirklich mit dem Einrichten klappt, haben wir für fast alle Bereiche ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen in dieses Sonderheft aufgenommen. So sollte jeder in der Lage sein, anhand der Anleitungen mit den teilweise recht komplizierten Konfigurationen fertig zu werden. Wo nötig haben wir auch die entsprechende Software auf die Heft-CD gelegt. So ist beispielsweise in Mac-OS X Server eine Funktion für Weblogs eingebaut – mit der Software Serendipity erhalten Sie diese Funktion gratis. Gallery 2 ist eine sehr gute Software für Online-Bildergallerien, ganze Content Management Systeme sind für den Mac ebenso gratis zu haben. So sollte mit diesem Sonderheft und der beiliegenden CD kein Wunsch mehr offen bleiben. Selbst wenn Sie sich bislang nicht zu den Mac-Profis zählten – mit diesem Heft werden Sie es mit Sicherheit.

Website auf CD

Grau ist alle Theorie – und theoretisch kann jeder mit Mac-OS X einen kompletten Webserver aufsetzen. Damit es in der Praxis auch klappt, haben wir eine komplette Website auf unsere Heft-CD gepackt. Ausgehend von einfachem HTML lässt sie sich mit jedem Heft-Workshop weiter ausbauen, bis man ein komplettes System inklusive PHP, MySQL-Datenbank und PDF-Funktion hat.

Foto, Film, TV...

Es ist mehr ein Spaß-Thema, dennoch haben wir es in diesem Profi-Guide aufgenommen. Foto, Film, Audio und verwandte Medien werden am Mac immer wichtiger, diesmal lassen wir es aber noch langsam angehen. iPhoto, iTunes, iDVD bieten schon eine Menge und sind vielen Profi- Programmen durchaus ebenbürtig. Zudem verstehen sie sich mit Netzen, für kleinere Gruppen lassen sie sich auch als Serverapplikation für Bilder und Audio nutzen. Grund genug, sich auch als Mac- Profi mit diesen Programmen etwas ausführlicher zu beschäftigen.

Intra- statt Internet

Wer am Mac Serverdienste einrichtet, tut dies meist für eine interne Arbeitsgruppe – und nicht für die ganze Welt im Internet. Dabei kann es durchaus sinnvoll sein, Dienste im Haus gleich auf Basis eines Web-Servers einzurichten. Darauf können intern alle Mitarbeiter zugreifen, extern aber ebenso. Wer unterwegs ist oder einmal zu Hause arbeiten muss, wird dies schnell zu schätzen wissen. Und für die Mitarbeiter im Haus macht es meist keinen Unterschied.

Hier bestellen!

:Inhaltsverzeichnis

0 Kommentare zu diesem Artikel
944384