993997

Mac-OS X 10.5.3 verbessert DVD-Player

02.06.2008 | 12:19 Uhr |

Endlich unbeschwerter Filmgenuss für Powerbook 12"- und MacBook-Anwender mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.5.3:

Apple hat mit dem letzten Update einen Fehler behoben, der die kleinen Tragbaren reproduzierbar in eine Kernel Panic trieb - es reichte aus, den hauseigenen DVD-Player zu starten. Verantwortlich für den vollständigen Absturz war zumindest beim 12 Zoll-PowerBook eine Inkompatibilität mit dem Leopard Graphics Update . MacBook-Besitzer mussten die letzten Monate wohl oder übel entweder Arbeitsspeicher ausbauen oder eine Alternative wie Videolan bemühen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
993997