871204

Mac-OS X: Es sind noch "Sachverhalte" zu klären"

09.02.2000 | 00:00 Uhr |

Nach Aussage von Ken Bereskin, Apples weltweitem Direktor für Mac-OS X, stellt die auf der Macworld Expo in San Francisco gezeigte Vorabversion des neuen Betriebssystems nur bedingt die finale Version des nächsten Mac-OS dar. Es muss, so Bereskin in einem Gespräch mit Macwelt, unter anderem noch entschieden werden, ob man die zahlreichen Animationen in Mac-OS X deaktivieren kann. Darüber hinaus seien noch weitere "Sachverhalte" zu klären. Die Entwicklerversion DR3, die in den nächsten Tagen fertig gestellt werden soll, bietet ebenfalls noch nicht alle Funktionen, die man von der finalen Fassung erwarten kann. Erst die Beta-Version, die im Frühjahr, wahrscheinlich zur WWDC (siehe unten), an die Entwickler gehen soll, soll ein Maßstab sein.

Martin Stein

0 Kommentare zu diesem Artikel
871204