1033217

Mac-OS X hat Geburtstag

24.03.2010 | 13:55 Uhr |

Am 24. März 2001 kam nach einer gut halbjährigen Public-Beta-Phase Mac-OS X 10.0 in den Handel. Wir erinnern uns an einen langwierigen Umstieg und mittlerweile sechs große Updates.

Der Countdown läuft: Starthilfe für Mac-OS X
Vergrößern Der Countdown läuft: Starthilfe für Mac-OS X

Mac-OS X blickt auf deutlich ältere Wurzeln zurück. Im Jahr 1969 entstand die spätere Basis des Mac-Betriebssystem als Unix quasi als Fingerübung des Programmierers Ken Thompson von den Bell Laboratories. In den späten Achtzigern und frühen Neunzigern setzte Next Computer, die von Steve Jobs nach dessen Ausscheiden bei Apple 1986 gegründete Firma auf eine freie Unix-Variante als Kern für sein Betriebssystem NeXT Step. Apple, das nach einem multitaskingfähigen und mit Speicherschutz ausgestattetem Mehrbenutzersystem als Nachfolger seines über die Jahre wild gewachsenen und veralteten Mac-Systems suchte, holte 1997 den "verlorenen Sohn" Steve Jobs samt seiner Firma Next und dem Betriebssystem wieder nach Hause. Dort entwickelte vorwiegend der ebenfalls von Next gekommene Software-Ingenieur Avie Tevanian das, was wir heute als Mac-OS X kennen. Wir wünschen Mac-OS X alles Gute zum Geburtstag und freuen uns auf viele weitere Versionen!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1033217