883334

Mac-OS stabiler machen

05.05.1999 | 00:00 Uhr |

Unerklärliche Rechnerabstürze, wenig freier Speicher oder mangelnde Geschwindigkeit verderben einem den Spaß am Mac. Doch im Gegensatz zu anderen Systemen läßt sich Mac-OS 8.5 leicht auf Herz und Nieren prüfen. Hat man die anfängliche Hemmschwelle überwunden, gehören überflüssige und doppelte Dateien oder ein aufgeblähtes System endgültig der Vergangenheit an.

In der aktuellen Macwelt, die seit heute am Kiosk erhältlich ist, geben wir 40 Tips zum Tuning des Betriebssystems. Schließlich sollte man sich im Systemordner auskennen, bevor man sich an die Arbeit macht. Denn dann steht man vor der Entscheidung, was unverzichtbar, anwendungsspezifisch oder unnötig ist.

Mac OS Runtime for Java

Bei den "MRJ Libraries" und der "MRJ Enabler"-Erweiterung - sofern man bereits die neueste Version 2.1 der "Mac OS Runtime for Java" installiert hat - handelt es sich um eine Implementierung der "Java Virtual Engine", die Java-Anwendungen auf Macs lauffähig macht. Dabei benötigt man den "MRJ Enabler" allerdings nur bei älteren Mac-OS-Versionen. Wer weder den Internet Explorer noch Icab benutzt, braucht Java noch nicht.

Bibliotheken gemeinsam nutzen

Unverzichtbar sind die Erweiterungen "Shared Library Manager" und "Shared Library Manager PPC". Sie ermöglichen es Programmen, Bibliotheken gemeinsam zu nutzen und somit Speicherplatz zu sparen. Im Gegensatz zu DLLs (Dynamic Link Libraries) unter Windows finden sie jedoch nur wenig Anwendung, wie zum Beispiel bei Open Transport, und sind hochgradig herstellerspezifisch. Dennoch sollte man beide an ihrem Platz lassen - jeweils für Programme mit Power-PC-Code und emulierte 68K-Routinen.

Wenn alle Stricke reißen

Hängt sich der Macintosh öfter auf, stürzen Programme unmotiviert ab oder erkennt der Mac die Festplatte nicht mehr, gibt es ein paar Ansätze, um der drohenden Neuinstallation des Systems und der Software oder gar einem vollständigen Verlust der Daten zu entgehen.

Laufwerke reparieren

Zuerst gilt es, die Integrität der Verzeichnis- und Datenstrukturen des Laufwerks zu überprüfen und zu reparieren. Insbesondere wenn der Rechner etwa nach einem Neustart von der Mac-OS-CD oder einer Notfalldiskette beiläufig erwähnt, daß er das Format des Volumes nicht erkannt hat, und den Anwender fragt, ob er eine Initialisierung des betreffenden Laufwerks wünsche. Hierfür bieten sich neben der Apple-Lösung "Erste Hilfe" besonders Programme von anderen Herstellern an, zum Beispiel die "Norton Utilities", "Data Rescue" oder "Disk Warrior".

Mac OS 8.5.x Memory Bug Patch

Letztlich gibt es in Mac-OS 8.5 einen Fehler in der Speicherverwaltung, den der "Mac OS 8.5.x Memory Bug Patch" beseitigt. Doch bietet der Einsatz dieser nicht von Apple abgesegneten Lösung keine Garantie. Hilft letztlich selbst das Aktualisieren von Festplattentreibern oder Firmware nicht weiter, bleibt einem nur das mühselige Suchen nach der Quelle des Übels, indem man alle Erweiterungen und Kontrollfelder einzeln deaktiviert sowie die Kompatibilität von Hard- und Software mit Mac-OS 8.5 sicherstellt.

100 Top-Tools auf Macwelt-Leser-CD

Die Macwelt-Leser-CD enthält alles, was man für ein ordentliches Mac-OS-Tuning braucht: 100 Top-Tools, um das Betriebssystem zu optimieren, Daten zu retten, Festplatten in den Griff zu bekommen und effektiver durch das Internet zu surfen. mst/pm

0 Kommentare zu diesem Artikel
883334