1076644

Neue Macs Pro mit bis zu 16 Prozessorkernen sollen noch im nächsten Monat erscheinen

26.06.2011 | 20:04 Uhr |

Während gleich mehrere Quellen von einer Freigabe bis Ende Juli oder Anfang August sprechen, bleiben mögliche Prozessor-Konfigurationen noch heftig umstritten.

Mac Pro 2010 mit Cinema Display
Vergrößern Mac Pro 2010 mit Cinema Display

Die Freigabe von neuen Mac Pro Modellen soll unmittelbar bevorstehen, berichten Macrumours und 9-to-5-Mac . Die beiden Internet-Seiten berufen sich auf Quellen, die Konfigurationsoptionen von sechs bis sechzehn Prozessorkernen erwarten. Laut diesen Quellen soll Apple schon die Handbücher für die neuen Modelle fertig gestellt haben und die Auslieferung für Ende Juli oder Anfang August planen.

Der mögliche Auslieferungstermin von neuen Macs Pro bis Ende Juli wurde bereits am letzten Wochenende von Brian Tong von CNET gemutmaßt, der mit der Vorhersage sechs Wochen vor der Freigabe des aktuellen iMac goldrichtig lag.

Die große Frage für neue Macs Pro ist, welche Prozessoren Apple einsetzten wird. Eine 16-Kern-Kofiguration deutet auf ein Paar von Acht-Kern-Prozessoren hin, aber Intel wird seine Acht-Kern -Sandy-Bridge Prozessoren der Xeon E5-Serie , die Apple wohl für diese Server-Klasse einplante, erst im vierten Quartal 2011 ausliefern. Zwar hat Apple in der Vergangenheit bereits vorab Intel-Prozessoren erhalten, aber drei Monate im Voraus sehen eher unwahrscheinlich aus. MIC-Gadget veröffentlichte am letzten Wochenende das Gerücht, dass Apple eine völlig neuen CPU im nächsten Mac Pro einsetzten will. Zwar kamen aus dieser Gerüchtequelle noch keine zutreffenden Hardware-Prognosen, aber ganz von der Hand zu weisen ist diese Aussage jedoch nicht: Im Macbook Air-Modell von 2008 hatte Apple Spezialanfertigungen von Intel eingebaut.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1076644