2175366

Mac Pro: Apple startet ein Reparaturprogramm für defekte Grafikkarten

08.02.2016 | 10:39 Uhr |

Apple hat letzte Woche ein kostenloses Reparaturprogramm für Nutzer des Mac Pro gestartet. Betroffen sind einige Grafikkarten.

Seit Februar 2015 sammeln sich in einem Apple-Support-Forum Beschwerden über Probleme mit dem Mac Pro: Leser berichteten , dass die Anzeige plötzlich einfriert, obwohl der Mac alle anderen Hintergrundprozesse auszuführen scheint; die Video-Anzeige ist verschoben, der Rechner stürzt plötzlich ab oder kann nicht mehr hoch fahren. Die Website Macrumors hat eine interne Rundmail zugespielt bekommen , die offenbar diesen Problemen nachgeht und für alle Genius Bars sowie die zertifizierten Händler eine kostenlose Reparatur der betroffenen Macs frei gibt. Demnach sind manche Rechner betroffen, die zwischen dem 8. Februar 2015 und dem 11. April 2015 produziert worden waren. Die Basiskonfiguration eines Mac Pro mit der Grafikkarte FirePro D300 GPU ist wohl fehlerfrei ( Hier im Macwelt-Test ). Dagegen verursachen in den beiden aufgerüsteten Modelle die Grafikkarten-Varianten FirePro D500 und FirePro D700 ( Die Konfiguration im Macwelt-Test ) Probleme mit der Videowiedergabe und Systemabstürze. Wer einen solchen Mac Pro sein Eigen nennt, soll sich entweder an den Apple Store in der Nähe oder an einen zertifizierten Händler wenden. Die Reparatur ist kostenlos, soll nach Vorschriften von Apple drei bis fünf Tage dauern. Eile ist nicht geboten: Die Aktion läuft bis zum 31. Mai 2018.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2175366