895708

MacExpo 2003 in Köln

18.02.2003 | 18:10 Uhr |

Wie Macwelt exklusiv vorab erfahren hat, findet im Juni in Köln die erste Mac-Messe in Deutschland seit fast drei Jahren statt.

München/Macwelt - Nach dem großen Erfolg der MacExpo 2001 und 2002 in London bringen die Veranstalter MacExpo Events in Zusammenarbeit mit der K+S Messe-Ausstellungs-Kongress GmbH die Veranstaltung nach Deutschland. Als Ausstellungsort hat man sich für Köln entschieden, die MacExpo 2003 öffnet zeitgleich mit dem etablierten Branchentreff MediaVision vom 23. bis 25. Juni 2003.
Die Halle 6 des Kölner Messegeländes wird nach Wunsch der Veranstalter zum Digital Hub für alle Mac User und "PC-Switcher": Hard- und Software aus den Bereichen Musik, digitale Fotografie und Video, Internet, Games, Design und Publishing und vieles mehr wird mit Produkten, Information, Seminaren und in der Praxis präsentiert.
Wichtigste Zielgruppe für die Veranstaltung sind nach Auskunft von Projektleiter Daniel Pein vor allem professionelle Anwender als Fachbesucher. Aber auch Prosumer und Privatanwender seien als Besucher erwünscht, nicht zuletzt richtet sich die Messe auch an potentielle Switcher. Die Veranstaltung beginnt an jedem der drei Tage um 9.30 Uhr und endet um 18.00 Uhr. Eine Besucherzahl von etwa 15 000 Mac-Interessierten wird erwartet.
Apple selbst wird bei der diesjährigen Veranstaltung nicht als Aussteller teilnehmen, die Veranstalter gehen jedoch davon aus, dass sich die Frage eine Beteiligung von Apple in Deutschland genauso entwickeln kann, wie sie sich in England vollzog: erst nach der zweiten MacExpo gab es eine Beteiligung von Cupertino.
Zusätzliche Besucher erhofft man sich auch durch die Nähe zur Fachmesse MediaVision. Diese erfolgreiche Messe ist richtet sich speziell an den Anwendermarkt für professionelle Medienproduktion, Film und Broadcast, einem Bereich mit vielen Schnittpunkten zum professionellen Mac-Markt.
Die MacExpo Köln wird zudem ein hochwertiges Seminarprogramm anbieten. Ab dem Frühling wird das vollständige Seminarprogramms bekanntgegeben. Neben 3 bis 4 Stunden langen kostenpflichtigen Masterclasses (Workshops) für Profis finden auch eine Reihe an Seminaren statt. Als Highlight ist u.a. ein Wettbewerb zum Thema Final Cut Pro geplant, mit der Prämierung des besten Kurzfilms.

Viele der für Mac-Anwendungen und Hardware wichtigen Firmen, die bereits in England teilgenommen haben, sind auch an der deutschen MacExpo stark interessiert. Laut den Veranstaltern sind etwa 60 bis 80 Aussteller mit ungefähr 150 verschiedenen Marken zu erwarten.

Die Website der MacExpo Deutschland wird voraussichtlich ab März 2003 mit der Besucheranmeldung starten. Die ersten 3.000 Besucher, die sich Online registrieren, können die MacExpo in Köln kostenlos besuchen. Tageskarten kosten danach 15 Euro für Erwachsene und 8 Euro für Jugendliche ab 12 Jahren. Ebenfalls ab März finden Besucher und Aussteller unter www.mac-expo.de alle weiteren Informationen. pm/sw

0 Kommentare zu diesem Artikel
895708