967262

MacFreePOPs 2.0: Wenn der POP-Zugang fehlt

02.04.2007 | 12:25 Uhr |

Wer einen webbasierten Mail-Account bei Yahoo, Hotmail, AOL oder anderen Online-Anbietern hat, kann mit MacFreePOPs auch dann mit Apple Mail darauf zugreifen, wenn ein klassischer POP-Zugang fehlt.

Jetzt ist Version 2.0 der Software erschienen und bietet zwei neue Funktionen: Zum einen kann sich das Programm die Plug-ins für den Zugriff auf die einzelnen Web-Angebote automatisch aktualisieren, zum anderen hält sich MacFreePOPs gemeinsam mit der zu Grunde liegenden Engine freepopsd stets auf dem neuesten Stand. Zwar funktioniert die Applikation sowohl auf PPC-basierten Systemen als auch auf Intel-Macs, ganz nativ und ohne Rosetta aber läuft sie auf den neuen Macs noch nicht - der Entwickler hat erst einen Teil der Software angepasst. Der Autor stellt die als Download 2,5 Megabyte große Applikation kostenlos zur Verfügung, er bittet aber nachdrücklich um Spenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
967262