992636

Macbook-Webcam überführt Dieb

15.05.2008 | 13:28 Uhr |

Einer Mitarbeiterin eines Apple Stores konnte über die Fernsteuerung des Rechner den Einbrecher überführen, der ihr Macbook gestohlen hatte.

Kait Duplaga arbeitet in einem Apple Store in White Plains, einem Vorort von New York. Bei einem Einbruch in ihre WG-Wohnung in White Plains wurden zwei Laptops gestohlen. Eines davon war das Macbook der Apple-Mitarbeiterin. Kait Duplaga war überrascht als ein Freund sie einige Tage später anrief und ihr gratulierte, dass sie ihren Rechner wieder hätte. Duplaga wunderte sich, denn der Computer war noch immer in der Hand der Einbrecher. "Du bist hier grade als online erschienen", erzählt der Bekannte.

Kait setzte sich sofort an den nächsten Mac und loggte sich über ihren .mac-Account auf ihrem Macbook ein. So konnte sie aus der Ferne ein Backup ihrer Daten machen und vertrauliche Dateien löschen. Mit der Funktion "Back to my Mac", Teil von .mac, lassen sich Macs über das Internet fernsteuern. So gelang es Duplana sogar, mit der eingebauten iSight-Kamera per Photobooth ein Foto von einem der Täter zu machen. "Es kann nicht besser laufen, als wenn das Opfer gleich ein Foto des Täters mitbringt, das auch noch mit der Beute selbst gemacht wurde", sagte Daniel Jackson von der Polizei in White Plains der New York Times.

Das Foto brachte den entscheidenden Hinweis. Einer der Mitbewohner erkannte einen der Täter wieder. Sie waren einige Wochen zuvor auf einer Party der WG zu Gast, da sie Bekannte von Freunden sind. Die gesamte Beute des Einbruchs konnte bei den beiden jungen Männern sichergestellt werden. Sie erwartet jetzt eine Anklage wegen Hehlerei und des Besitzes von gestohlenem Eigentum.

0 Kommentare zu diesem Artikel
992636