872759

Maconline geht offline

10.07.2000 | 00:00 Uhr |

Der "Internet-für-Macintosh-Provider" hatInsolvenzantrag gestellt. Mitarbeitersind in dem Unternehmen nicht mehr tätig.

Die Betreiberin von Maconline, Icon Online Services, stellt am heutigen Montag einen Insolvenzantrag. Die Mitarbeiter von Maconline sind laut einer E-Mail, die der Provider am Samstag an seine rund 1400 Abonennten verschickt hat, bereits entlassen. Damit sei keine telefonische Betreuung von Kunden mehr möglich. In den nächsten Tagen schaltet der technische Dienstleister das Einwahlsystem des Providers ab. Ein exakter Termin steht jedoch noch nicht fest. Maconline fordert alle Kunden auf, ihre Daten wie HTML-Seiten und E-Mails zu sichern. Nach der Abschaltung des Einwahlsystems soll man noch über Internet-by-Call-Provider an die Daten gelangen können. Das damalige Tochterunternehmen der mittlerweile von Cancom übernommenen Teampoint-Gruppe war Maconline unter dem Motto "Internet für Macintosh" am 1. Juni 1999 ans Netz gegangen. Mac-Usern habe man besonderen Service und Know-how bieten wollen, indem man komplett auf die Mac-Plattform als technische Lösung setzte. cja

0 Kommentare zu diesem Artikel
872759