984105

Macspeech bringt neue Diktiersoftware

16.01.2008 | 11:38 Uhr |

Die amerikanische Entwicklungsschmiede für Spracherkennung auf dem Mac hat auf der Macworld Expo ihr neuestes Produkt Macspeech Dictate vorgestellt.

Macspeech ist vor allem für seine Spracherkennung iListen bekannt geworden, die es auch in lokalisierter Version für deutsche Macs mit Mac-OS X gibt. Mit Dictate soll es jetzt deutlich schneller gehen, beste Erkennungsraten beim Diktieren in beliebige Applikationen auf dem Mac zu erreichen: 5 Minuten Sprachtraining mit der Software genügen demnach, um bis zu 99 Prozent Genauigkeit bei der Worterkennung zu erlangen. Um das System per Stimme zu steuern, wird es zudem nicht mehr nötig sein, umständlich den Benutzermodus zu ändern. Macspeech Dictate soll Mitte Februar für 200 US-Dollar auf den Markt kommen und ab Mac-OS X 10.4 einschließlich Leopard laufen. Updates von iListen gibt es für 100 US-Dollar. Ob und wann die Spracherkennung auch in deutscher Sprache erhältlich sein wird, ist bisher nicht bekannt – zudem die Homepage des Anbieters derzeit lediglich eine Werbeseite mit Vorhang für die Ankündigung auf der Macworld Expo bietet.

Info: MacNN

0 Kommentare zu diesem Artikel
984105