1452218

Macwelt 12/06: Stopp Spam

01.11.2006 | 07:47 Uhr |

Nichts nervt online mehr als aufdringliche Werbung und Spam. Wir zeigen, wie Sie die Quälgeister in Schach halten und geben Ihnen passende Tools gleich auf CD mit. Weitere Titelthemen: Aperture vs. Lightroom, Quark Interactive Designer, Test Superzoomkameras und die Fehler in Mac-OS X 10.4.8.

Apple veröffentlicht Mac-OS X 10.4.8: Holpriger Start

Im gewohnten Zyklus hat Apple die Version 10.4.8 von Mac-OS X veröffentlicht. Gleich drei Fehler konnten wir bisher reproduzieren, allerdings betreffen sie im wesentlichen die Besitzer von Macs mit Intel-Prozessor.

Die Browser auf dem Testparcours

Den letzten Browser-Test gab es in der Macwelt vor über einem Jahr. Seitdem hat sich einiges getan. Wir lassen die wichtigsten Browser für das Mac-OS gegeneinander antreten.

Test: Superzoomkameras - Das Ferne so nah

Will man aufregende Bilder, muss man nahe an das Motiv heran. Doch versucht man das mit einer herkömmlichen Digitalkamera und steigt für ein Foto einer Ente über Busch und Strauch, verjagt man den Wasservogel.

Test: Quark Interactive Designer 1.0

Seit Fertigstellung der Version 5 von Xpress verfolgt Quark das Konzept, Inhalte für Print und Web aus einem Programm zu generieren.

Test: Aperture 1.5 und Lightroom Beta 4

Aperture 1.5 auf Deutsch, Lightroom nun als vierte Betaversion und kurz vor Vollendung - für uns der Anlass, beide digitalen Entwicklungslabore für Digitalkamerabilder auf den Prüfstand zu stellen.

Test: Bildinterpolationsprogramme

Zum künstlichen Hochrechnen von Bilddateien gibt es spezielle Programme. Was die Programme taugen oder ob sie nur Qualität vortäuschen, haben wir eingehender untersucht

Die Ursachen für den E-Mail-Müll und die besten Mittel dagegen: So bekommt man Spam in den Griff

Werbung per E-Mail lässt sich nicht mehr aus der Welt schaffen. Doch wenn der Provider und die eigene Software richtig filtern, kommt deutlich weniger durch: Wer mehr als zwei Filter einsetzt, reduziert das Werbeaufkommen nahezu auf Null, doch zugleich steigt die Wahrscheinlichkeit einer Fehleinstufung: Eigentlich erwünschte E-Mails kommen nicht mehr an. Deshalb kommt man zumindest in den ersten Monaten nicht um eine Kontrolle der ausgefilterten Nachrichten herum.

Werbebanner und lärmende Werbesprüche ausschalten: Surfen ohne Werbung

Sie ist lästig, kostet Bandbreite und wird aufdringlicher. Werbung im Internet nervt - doch mit einigen Einstellungen und Tools kann man sich wehren.

Inhaltsverzeichnis (PDF)

CD-Inhalt (PDF)

Leseprobe (PDF)

Hier die aktuelle Ausgabe bestellen!

Oder direkt 32 % Preisvorteil und Gratis-Geschenk im Abo sichern!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1452218